Imaginäre Magenband-Therapie: Was passiert bei einer Sitzung und wie lange dauert der Behandlungsprozess?

Magenband HypnoseImaginäre Magenband-Therapie: Was passiert bei einer Sitzung und wie lange dauert der Behandlungsprozess?

Imaginäre Magenband-Therapie: Was passiert bei einer Sitzung und wie lange dauert der Behandlungsprozess?

Die imaginäre Magenband-Therapie ist eine relativ neue Methode, um Gewichtsreduktion zu erreichen. Dabei wird ein imaginäres Magenband um den Magen des Patienten gelegt, um das Hungersgefühl zu reduzieren. Die Methode ist nicht invasiv und somit nicht mit Risiken verbunden. In diesem Artikel erfahren Sie, was bei einer Sitzung passiert und wie lange der Behandlungsprozess dauert.

Was ist die imaginäre Magenband-Therapie?

Die imaginäre Magenband-Therapie ist eine Form der Hypnose, bei der der Therapeut dem Patienten vorgaukelt, dass ein Magenband um den Magen gelegt wurde. Der Patient fühlt sich satt und nimmt somit weniger Nahrung zu sich.

Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Sitzung dauert im Durchschnitt zwischen 60 und 90 Minuten. In dieser Zeit wird der Patient in einen entspannten Zustand versetzt und der Therapeut beginnt mit der Arbeit an dem imaginären Magenband.

Wie viele Sitzungen sind notwendig?

Die Anzahl der notwendigen Sitzungen variiert von Patient zu Patient und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Gewicht des Patienten oder seinem individuellen Stoffwechsel. In der Regel werden jedoch zwischen drei und sechs Sitzungen empfohlen.

Wie schnell zeigt sich der Erfolg?

Der Erfolg der Behandlung hängt auch hier von verschiedenen Faktoren ab. Bei manchen Patienten kann eine Gewichtsreduktion bereits innerhalb der ersten Woche erfolgen, bei anderen kann es mehrere Wochen dauern.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für die imaginäre Magenband-Therapie variieren ebenfalls. In der Regel muss man zwischen 80 und 120 Euro pro Sitzung rechnen.

Wie sicher ist die Methode?

Die Methode ist nicht invasiv und somit nicht mit Risiken verbunden. Auch Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Wer kann die imaginäre Magenband-Therapie nutzen?

Die Methode kann von jedem genutzt werden, der eine Gewichtsreduktion erreichen möchte. Allerdings sollte man vorher mit dem Arzt sprechen, um sicherzustellen, dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen.

FAQ:

1. Wie lange bleibt das imaginäre Magenband?

Das imaginäre Magenband bleibt so lange, wie der Patient es braucht. Sobald er sein Gewicht reduziert hat, kann das imaginäre Magenband via Hypnose vom Therapeuten wieder entfernt werden.

2. Kann man weiterhin alles essen?

Ja, man kann weiterhin alles essen. Allerdings werden Patienten oft dazu angehalten, ihre Essgewohnheiten zu ändern, um eine effektivere Gewichtsreduktion zu erreichen.

3. Wie ist das Gefühl nach der Sitzung?

Das Gefühl nach der Sitzung ist entspannt und angenehm. Viele Patienten berichten von einem Gefühl der Leichtigkeit und Ausgeglichenheit.

4. Gibt es garantierte Erfolge?

Es gibt keine garantierten Erfolge. Der Erfolg der Behandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab.

5. Wie lange hält der Effekt an?

Der Effekt hält in der Regel länger an, wenn man auch nach der Behandlung seine Essgewohnheiten ändert und auf eine gesunde Ernährung achtet.

6. Kann die Methode auch bei Übergewichtigen angewandt werden?

Ja, die Methode kann auch bei Übergewichtigen angewandt werden.

7. Wie funktioniert die Imaginationsarbeit?

Die Imaginationsarbeit basiert darauf, dass der Patient sich eine positive Vorstellung von sich selbst und seinem Körper vorstellt. So kann das Unterbewusstsein Verhaltensänderungen im Hinblick auf Ernährung und Bewegung bewirken.

8. Können auch Kinder die Methode nutzen?

Es wird nicht empfohlen, die Methode bei Kindern anzuwenden.

9. Muss man an Hypnose glauben?

Man muss nicht unbedingt an Hypnose glauben, um von der Behandlung profitieren zu können. Es ist jedoch wichtig, dass der Patient sich auf die Methode einlässt und eine offene Einstellung hat.

10. Gibt es auch Risiken?

Die Methode ist nicht invasiv und somit nicht mit Risiken verbunden. Allerdings sollte man sich immer von einem ausgebildeten Therapeuten behandeln lassen.

Check unseren anderen Content

Check out other tags:

Most Popular Articles